Dual 1256 Service Manual download (Page 4 of 14)

Languages: English
Manual type:Service Manual
Pages:14
Instant delivery to e-mail
You can buy the full version and download it in PDF format instantly.
Page 4 of 14
?
B
Gegenlager
(114),
Flemenrad
2
(l
l3)
sowieSiel
kurve
(112)
aufstecken
und mit Sechskanlmutter
(lll)befesligen
Zuq
feder
(121)!nd
Zahnriemen
(109)
einhänqen
Flachriemen
(17)
aLrf
Antr ebsrolle
brinqen
Durch Dr€hen
des
Reguierknopfes
{26)
das
Riemenrad
1113)
in Mittenstellung brinqen.
(D
e Nasedes Riemenrades
soll aut
die Antriebsrollenmitte zelgen) Nenndrehzahl
mit der Sechs.
kanrmurter
(111)
einstel
en
8el Drehen
der
Sechskanrmuller
{1
I 1) im Uhrzelgersinn
wird die Drehzah€rhöht Bel Drehen
entgegen
dem Uhrzeigersinn
wird die Drehzahl nledriger
Stroboskop
Die genaLre
E nstellung der Norm Plaltenteller.Drehzah
en kann
mit
Hlfe der Stroboskop'Einrichtung
auch
während
des
Spiees
kontrolliert werden
Dreht slch
der Plattenteller
(14)
exakt mit der
jeweil
gen Nenn
drehzahl bleibt die Strichrnarkierung
des Stroboskopes
scheinbar
N4ir
dem Regulierknopf
(26) "pitch"
kann die E nstel ung ver-
Tonhöhenabstimmunq
Dle leistungsunabhäng
ge Tonhöhenabstimmung
wirkt auf beide
Plattente
ler Drehzahlen Der Regeberech beträgt bei 33 1/3
U/m n max 6
a/a
,ca.
112 r an)
Durch Drehendes Fegu
ierknopfes
(26)
wrd
das Fiemenrad
2
(103)
bewegt Dle Drehbewegungwrd
mit denr Zahnriemen
(109)
aut das
F emenrad
1 übertragen
(F g 8) DadLrrchwirddas
Geqenlager
(114)
und die
Konushülse
der Antriebsrol
e
(116)
nach oben bzw. !nten verschoben Die Konushüse
der Antr ebs
ro le 11
I6) bewirkt daß s ch der Durchrnesser
der Antrlebsrolle
verkleinerr bzw
vergrößert und somit dle Anderung der Nenn
drehzahl
im anqegebenen
Bereichvon 13 % err.öSl cht
Tonarm und Tonarmlagerung
Der elchte verwlndunqssteileA urohr'Tonarm ist kardanlsch
geagert
Die Lagerung
er{olqt dabei
lber vier qehartete
und lern_
polierte Stahlspitzen,
die i.
Präzislons'Kuqel
agern
r!hen
Die Tonarl.nLagerreibung
wird dadurch aul ein Mrn murn herab
qeserzr.
\z
Lagerrelb!rng
vertikal
Lagerreibung
horizontal
bezoqen
aul die NadelsPitze
<0,08 rnN
(0,008
p)
<0,16 mN {0,016
p)
60
42
44
Vor
der
Einstellung der, dem eLngebauten
Tonabnehmer5vsiem
entsprechenden,
A!fagekraft wird bei 0Stellunq der ALrilage
kraftska
a der Tonarm ausbalanc
ert
Das Ausbalancleren
\"/ird
durch Drehen des Ge!!!chtes
(55)
vorgenon"rmen
D e Auflagekraft wird durch Spannen der im Federhaus
(62)
be'
testi!lten Spiralfeder erzeLrgt Das Federha!s
(62)
sl mit einer
Skala versehen,die für den Einstellb€reichvon 0 bis 30 rnN
(0
3
p)
durch Marklerungspunkte
eine
exakte
Einstellung
der
Aul agekrait
gestattet
Einstellen
d€r Tonarmlager
D-.
on"'- rf do r
p.d\r
du./ubdrän,
ieren 84do Ldq6i
örror
defn Klein€s gerade noch spürbares
Spiel. Das Horizontal Ton
armlager ist richtig €ing€stellt,
wenn bei Antiskating-Einstellung
'0,5"
der Tonarrn ohne Hemmungen von innen nach außen
gleiret. Das Verlika Tonarmlager ist richtig engestel t. wenn
nach Antippen der Tonarrn sich frei einpendelt Das Spiel des
Horizontal Tonarrnlagers
wird a|.n
Gewindesiift
(43),
däs des Ver
tikal Tonarmlaqers
am Gewindestift
(48)
eingestellt
Beim Dual
'1256
sind die Tonarrnlager in sebstenslei €nder
Sp lzeniagerung
ausgeführt
Ausbau des
Tonarmeskpl. mit Tonarmlagerung
1256
Es empfiehlt sich wie to gt vorzugehen
I
Gerät inr Reperat!rbock betestigen Drehknopf
(60)
ln Nul
'
s1elung bringen Tonarm
(38)
verrieg€ln G€wicht 155) ent
2
Gerat n Kopflage b ngen Abschirmblech
(172)
abn€hmen
Tonarm eitLrngen
irrn Kurzschließer
abloten
18il
86
179
173
198
161
Sample
This manual is suitable for devices